Was kann ich tun, damit mein Pferd auf Schotterwegen nicht fühlig geht? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thiemo Kellner   
Sonntag, den 29. August 2010 um 09:23 Uhr

Frage: Ich möchte mein Pferd barhuf und ohne Hufschuh auf Schotterwegen reiten oder fahren, aber dort geht es fühlig. Was kann ich tun?

Antwort: Wenn der Boden, auf welchem das Pferd die meiste Zeit steht, Schotter ist, könnte es sein, dass die Hufbearbeitung die Sohle zu sehr ausdünnt. Dies wäre daran zu erkennen, dass das Pferd nach der Bearbeitung wochenlang auch in der Koppel oder, wo es sonst gewöhnlich steht, fühlig geht. Normalerweise muss das Pferd nach der Hufpflege so gut gehen wie davor. Es gibt Ausnahmen, die der Hufpfleger vergängig besprechen muss. Überprüfenswert ist auch, ob das Pferde genügend Magnesium und Zink erhält. Eine Beurteilung ohne das Pferd und die Haltungs- und Ernährungsbedingungen näher zu kennen, ist aber nicht seriös. Grundsätzlich ist es aber fast unumgänglich, dass das Pferd auf einem Boden ähnlich schwierig und "aggressiv" lebt, wie dem schwierigsten und "aggressivsten", auf welchem es geritten und gefahren wird, wenn es dort keine Probleme haben soll.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 19:50 Uhr